Du planst eine berufliche Neuausrichtung? Du möchtest den nächsten Schritt auf der Karriereleiter wagen? Oder möchtest du dich auf deinen Traumjob bewerben? Mit unserer nachfolgenden Karriereberatung und ganz speziellen Tipps für deine Bewerbungsmappe bist du deinen beruflichen Zielen schon ganz nah.

Deine Bewerbungsmappe als Eintrittskarte

Es geschieht immer wieder, dass Bewerber abgelehnt oder gar nicht erst zum Gespräch eingeladen werden, obwohl sie für den neuen Job eigentlich hervorragend qualifiziert wären. In den allermeisten Fällen fehlt es nicht an den Qualifikationen, sondern an der mangelnden Fähigkeit, sich selbst gut verkaufen zu können. Wahrscheinlich fehlte es auch an wichtigen Tipps für deine Bewerbungsmappe. Eine Karriereberatung wird viel zu selten in Anspruch genommen. Die Eintrittskarte in den potenziellen neuen Betrieb ist die Bewerbungsmappe. Mit einer ausgeklügelten Strategie kannst du deine Bewerbungsmappe so gestalten, dass du gleichzeitig auch schon für das Bewerbungsgespräch vorbereitet bist.

Die mentale Vorbereitung

Der Eindruck, den du von dir selbst hast, wird sich in deinem Anschreiben widerspiegeln. Überprüfe deine inneren Glaubenssätze dahingehend. Ein schwaches Selbstwertgefühl wird bei den Personalverantwortlichen ein schwaches Bewerberprofil hinterlassen. Es ist verständlich, dass du deine Glaubenssätze nicht von heute auf morgen ändern kannst.

Eine Karriereberatung kann hier wahre Wunder bewirken. Ein Coach unterstützt dich dabei, deinen Bewerbungsprozess strukturiert, effizient und erfolgreich zu gestalten. Außerdem gibt er dir wichtige und individuelle Tipps für deine Bewerbungsmappe. Am Anfang steht die Entwicklung von neuen beruflichen Perspektiven. Die Karriereberatung wird dir helfen, deine Stärken und Kompetenzen auszuarbeiten.

Entscheidend ist, dass sich du dich mental auf deine Bewerbung vorbereitest. Falls du nicht sicher bist, ob eine Karriereberatung das Richtige für dich ist, kannst du dir auch einen Bewerbungsratgeber kaufen. Auf dem Markt gibt es viele gute Fachbücher, die sich mit unterschiedlichen Methoden und Strategien zum Bewerbungserfolg beschäftigen.

Das Anschreiben

Zu einer perfekten Bewerbung gehört ein Anschreiben. Unsere Tipps für deine Bewerbungsmappe helfen dir bei der Erstellung. Das Anschreiben ist das erste, was ein Personalverantwortlicher liest. Hier geht es darum, einen möglichst guten Eindruck zu hinterlassen und schon in erster Instanz von seinen Fähigkeiten und Kenntnissen zu überzeugen. Im Zweifel such dir Rat bei einer Karriereberatung.

Dein Anschreiben sollte mit deinem vollständigen Namen und einer kurzen Zusammenfassung deiner Person beginnen

Im nächsten Abschnitt sollte etwas über deine berufliche Laufbahn stehen, welche Erfahrungen du gemacht hast und warum dies alles gut in das neue Unternehmen passt. Dein potenzieller neuer Arbeitgeber soll wissen was er an dir hat. Auf deine Ausbildung und Zusatzqualifikationen wirst du anschließend eingehen.

Prüfe genau, welche deiner Kenntnisse und Fähigkeiten besonders gut auf die ausgeschriebene Stelle passen und stelle diese deutlich heraus. Eine Karriereberatung macht es möglich, im Zuge einer Kompetenzanalyse deine Stärken besonders hervorzuheben.

Zeige, dass du etwas Besonderes bist. Zu unseren Tipps für deine Bewerbungsmappe gehört ein individuell angepasstes Bewerbungsanschreiben. Personalentscheider merken, ob der Text deines Anschreibens irgendwo rauskopiert ist und auch von jedem andern x-beliebigen Bewerber stammen könnte. Mache eine Recherche und suche nach Hinweisen in der Stellenbeschreibung, um ein individuelles Bewerbungsanschreiben zu erstellen.

Der Lebenslauf

Der Lebenslauf ist eine tabellarische Dokumentation darüber, wer du bist und welche Kenntnisse, Fähigkeiten und Qualifikationen du hast. Gestalte deinen Lebenslauf übersichtlich. Personalverantwortliche sollten auf den ersten Blick die wichtigsten Fakten erkennen können. In vielen Unternehmen werden Lebensläufe verwendet, um die Fähigkeiten und Qualifikationen des Bewerbenden mit der Stellenausschreibung abzugleichen. Einer unserer wichtigsten Tipps für deine Bewerbungsmappe ist, dass du dir die Stellenausschreibung für den Job, auf den du dich bewerben möchtest, gründlich durchliest.

Zur Bewerbungsstrategie in einer Karriereberatung gehört es, dass die Stellenausschreibung für den neuen Job genau unter die Lupe genommen wird. Identifiziere die Verantwortlichkeiten, die mit der neuen Stelle verbunden sind. Finde die wichtigsten Erfolgsfaktoren und Kompetenzen heraus, die für den neuen Job notwendig sind. Erstelle dann eine Liste mit all den Kenntnissen und Fähigkeiten, über die du bereits verfügst und die zu der neuen Stelle passen. Füge diese so in deinen Lebenslauf ein, dass sie überzeugend wirken. Jede Aktivität, die der neuen Stelle dienlich ist, zählt. Wenn du diese Tipps für deine Bewerbung berücksichtigst, bist du schon ein ganzes Stück weiter.

Gehe systematisch vor und beginne mit deinen persönlichen Daten. Dazu gehören: vollständiger Name, E-Mail-Adresse und Telefonnummern. Hierzu ein kurzer Hinweis, den du zu den besonderen Tipps für deine Bewerbungsmappe zählen solltest: Wenn du deine Bewerbung verschickt hast, dann geh auch ans Telefon, wenn es klingelt. Personalverantwortliche rufen vielleicht noch ein zweites Mal an, aber dann wenden sie sich wahrscheinlich einem anderen Bewerber zu. Das Gleiche gilt für E-Mails. Lies deine E-Mails mehrmals täglich und reagiere zeitnah, wenn du eine Nachricht bekommst.

Doch zurück zu den Tipps für deine Bewerbungsmappe: Der Lebenslauf besteht weiterhin aus deinem schulischen Werdegang, deiner Berufsausbildung oder deinem Studium. Danach führst du deine bisherigen beruflichen Anstellungen auf. Falls du Praktika oder Fortbildungen absolviert hast, solltest du dies ebenfalls beschreiben. Zusatzqualifikationen sind auch immer von Vorteil. Eine Karriereberatung umfasst üblicherweise eine professionelle Laufbahnberatung. Gemeinsam mit dem Coach wird eine klare berufliche Positionierung erarbeitet.

Dein Lebenslauf sollte vollständig und lückenlos sein. Falls du irgendwo eine leere Stelle hast, die du einem Personalverantwortlichen schlecht erklären kannst, solltest du diese füllen. Vielleicht hast du in dieser Zeit einen kranken Freund gepflegt oder hast Erfahrungen im Ausland gesammelt. Versuche dir diese Zeit zu Nutzen zu machen und verbinde sie mit wichtigen Schlüsselkompetenzen, die deine neue Stelle von dir abverlangt. Füge dem Lebenslauf ein Foto zu. Du kannst es einscannen und auf den Lebenslauf drucken oder du fügst es separat bei.

Nutze deine Chance!
Das Karriere-Webinar von mein-personaler
Lass den anderen die scheiß Jobs!
0
0
0
0
Days
0
0
Hrs
0
0
Min
0
0
Sec